Für alle Fälle gut gerüstet

Für alle Fälle gut gerüstet – dieses Seminar bietet Reitpädagogen eine dicke Mappe an ausgearbeiteten und pädagogisch durchdachten Unterrichtseinheiten, die in verschiedensten Situationen zum Einsatz kommen können. Theortisches Wissen über Pferde wurde kindgerecht und abwechslungsreich aufbereitet.

 

Eine handlungsorientierte und praxisnahe Arbeitsweise garantieren eine lernwirksame Unterrichtsgestaltung. Theoretisches Wissen wird „ganz nebenbei“ vermittelt. Das Pferd wird, wo immer es möglich ist, in die Einheiten mit einbezogen.Die Unterrichtseinheiten können dreierlei „Kategorien“ zugeordnet werden.

  • Unterden Einheiten finden sich Reitspiele, bei denen die Kinder sich ganz nebenbei Pferdewissen während des Reitens erarbeiten. Diese Einheiten sind für den Einsatz in der Reitbahn gedacht und beinhalten Differenzierungsmöglichkeiten für kleine und große Reitkinder.
  • Handlungsorientiertes Lernen ist auch „neben dem Pferd“ vom Boden aus möglich. Diese Einheiten finden mit dem Pferd zum Beispiel am Putzplatz statt. Erfoschend und entdeckendes Lernen wird so durch den direkten Einbezug des Pferdes möglich.
  • Auch Theorieunterricht „am Tisch“ muss nicht langweilig sein. Getreu dem Motto „Ohne Arbeitsblatt geht’s auch“ ermöglichen verschiedene Methoden einen immer neuen Zugang zu verschiedenen Themen der Pferdewelt.

 

Alle benötigten Materialien werden als Kopiervorlage direkt mitgeben. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen Einblicke in die Arbeit mit dem Lapbook und einer Pferde-Lernwerkstatt, die den altersgerechten und handlungsorientierten Unterricht abrunden.

Die Einheiten sind für große und kleine Reitkinder (ab dem Kindergartenalter) geeignet und können als Alternativ- oder Ergänzungsstunden in Ferien- und Reitabzeichenkursen, als Ersatzstunden bei Hitze, Regen oder Frost, zur Abwechslung „einfach mal zwischendurch“ eingesetzt werden.